Anreise

Das Oben Air befindet sich am Waldrand des malerischen Ortes Pünderich an der Mosel. Hier die verschiedenen Anreisemöglichkeiten.

Öffentliche Verkehrsmittel

Der nächst gelegene Bahnhof mit Anbindung an Koblenz/Trier befindet sich in Bullay. Von hier aus könnt ihr mit der Moselbahn bis nach Reil fahren. Vom Reiler Bahnhof aus ist ein Fußweg bis zum Festival ausgeschildert. Auf den ca. 2 km könnt ihr das schöne Moseldorf Reil mit seinen alten Winzerhäusern bewundern, die Mosel überqueren und durch die Weinberge flanieren. Ein Träumchen und daher sehr zu empfehlen!

Fahrrad

Für die Sportlichen unter euch möchten wir auch sehr den Moselradweg ans Herz legen. Ob von Trier bzw. Koblenz aus oder von einem in der Nähe gelegenen Bahnhof. Der Radweg führt durch wunderschöne Ecken der Region quasi direkt zum Festival.

Auto

Hinter Reil sowie auch Zell ab der B53 ist der Weg zum Festival ausgeschildert. Wir bitten euch unserer Beschilderung zu folgen, denn diese leitet euch direkt zu der richtigen Einfahrt für Besucherinnen und um das Dorf Pünderich herum. Die Anwohnerinnen werden es euch danken.

Barrierefreiheit

Das Festival ist barrierefrei, um allen Menschen einen Besuch zu ermöglichen. Um Rollstuhlfahrenden alle Bereiche zugänglich machen zu können, werden Rampen oder Überbrückungen an relevanten Stellen zur Verfügung stehen. Auch eine rollstuhlgerechte Toilette ist vorhanden.

Camping

Campingtickets können im Vorverkauf sowie an der Abendkasse erworben werden. An der Kasse erhaltet ihr bei Vorlage bzw. Kauf des Tickets einen OA-Müllbeutel. Gebt ihr diesen mit Müll vom Festival voll gesammelt am Einlass ab, erhaltet ihr einen Getränkebon als Dankeschön. Über einen müllfreien Boden freuen sich nicht nur die Veranstalter*innen und Helfer*innen, sondern auch die Natur.

Der Campingbereich befindet sich unterhalb vom Festivalgelände. Um das Ent- und Beladen zu erleichtern gibt es die Möglichkeit den Campingplatz unterhalb anzufahren. Wichtig: Beeilt euch mit dem Be- bzw. Entladen und haltet lediglich für diese Zeit mit dem Auto in dem vorgegebenen Bereich! Camper und Wohnmobile können ebenfalls in begrenzter Anzahl auf dem Campingbereich stehen. Früh kommen lohnt sich!

Generell gilt – der Platz ist begrenzt, also Parken/Campen/Zelten mit Bedacht!

Eintritt

Tickets für das gesamte Wochenende oder für die einzelnen Tage erhältst du bei Ticketregional und damit bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder online auf Ticket Regional.

Zudem wird es eine Abendkasse geben.

Junge Menschen bis einschl. 13 Jahre besuchen unser Festival kostenlos. Schüler und Schülerinnen erhalten im Vorverkauf sowie an der Abendkasse vergünstigte Tickets nach Vorlage ihres Schulausweises.

Erste Hilfe

Vor Ort wird es verschiedene Ersthelfer*innen sowie eine Erste-Hilfe-Station mit Defibrillator geben. Wenn dir unwohl ist oder du jemanden beobachtest dem es nicht gut geht, sprich bitte direkt die Crew des Festivals an. Wir helfen umgehend!

Feuer

Der diesjährige Sommer ist heiß und trocken! Offenes Feuer sowie Grillen mit Kohle sind strengstens untersagt.

Frühstück

Samstag- sowie Sonntagmorgen von 9.00 – 10.30 Uhr werden für euch alt eingesessene Pündericherinnen ein ausgewogenes Frühstücks Buffett vorbereiten mit frischen Brötchen vom lokalen Bäcker, frischem Obst und Gemüse sowie weiteren Leckereien (vegan/vegetarisch/mit Fleisch). Schlagt zu – alles gegen Spende!

Gehörschutz

Zu laut? Ein paar Ohrstöpsel werden wir an der Theke hinterlegen.

Getränkemitnahme

Auf dem Campingplatz ist das Mitbringen eigener Getränke erlaubt. Wir bitten euch jedoch darauf zu achten keine Glasflaschen herumliegen zu lassen, damit sich niemand verletzt. 

Auf dem Festivalgelände wird leckeres, kühles Bier sowie bester ökologischer Wein aus der Region angeboten. Nutzt bitte diese Möglichkeit und lasst eure eigenen Getränke auf dem Campingplatz.

Hygiene

Bitte achtet auch während eines Festivals auf regelmäßiges Händewaschen sowie Desinfizieren. Nutzt hierfür die Hygienestationen in der Nähe der Toiletten.

Infektionsschutz

Covid is still there – fühlt ihr euch krank oder hattet ihr Kontakt zu einer Covid-19 positiven Person, bitten wir euch dringlichst zu Hause zu bleiben. Generell empfehlen wir allen Besucher*innen sich vor dem Festivalbesuch per Schnelltest zu testen und vertrauen diesbezüglich darauf. Änderungen bezüglich dieser Regelung unter Vorbehalt, in Betracht der aktuell vorliegenden Situation.

Jugendschutz

Auf dem Oben Air Festival gelten die gesetzlichen Bestimmungen zum Jugendschutz. 

  • Kinder und Teens von 0 bis einschl. 13 Jahren dürfen das Festival nur in Begleitung mit ihren Erziehungsberechtigten besuchen und zahlen keinen Eintritt! 
  • Jugendliche ab 14 Jahren müssen ebenfalls durch ihre Erziehungsberechtigten begleitet werden oder von einer volljährigen Person, welche die Erziehungsbeauftragung bzw. Aufsichtspflicht von der sorgeberechtigten Person für die Veranstaltung übertragen bekommen hat. Diesbezügliche Formulare oder Formulierungsvorschläge finden sich im Internet. 
  • Ab 16 Jahren ist der Zutritt zum Festival auch ohne Erziehungsberechtigte bis 24.00 Uhr erlaubt. Nach 24.00 Uhr ist wiederum ein oben genanntes Formular mitzuführen oder die Begleitung der Erziehungsberechtigten von Nöten. 
  • Ab 18 Jahren gibt es keine altersbedingten Einschränkungen die zu beachten sind.

Kinder

Auch kleine Menschen kommen auf dem Oben Air auf ihre Kosten. Samstags gestaltet der Kulturgraben e.V., der Nachfolgeverein des Exhaus in Trier, Aktivitäten und Spielmöglichkeiten für Kinder von 13.00 – 18.00 Uhr. Ob Schminken, Basteln, Malen oder einfach mit den anderen Kids abhängen und Spielen – beim Kulturgraben seid ihr bestens aufgehoben. 

An alle Eltern: Achtet bitte auf einen ausreichenden Gehörschutz für eure Sprösslinge.

Müll

Kein Müll ist der beste Müll – oder so. Am besten versucht ihr also so wenig Müll wie möglich zu produzieren. Es wird auf dem gesamten Gelände ausreichend Mülleimer geben. Campierende erhalten zudem bei Abgabe oder Kauf des benötigten Tickets eine OA-Mülltüte. Kommt diese mit gesammeltem Müll wieder zurück, gibt es einen Getränkebon als Dankeschön. Sammelt ihr auch ohne Gegenleistung Müll oder entsorgt ihn einfach direkt in den Mülleimern, erhaltet ihr den ewigen Dank der Crew sowie von Mutter Natur.

No-Gos

Wir ziehen da unsere Grenze wo Persönliche überschritten werden könnten. Das beginnt bei respektlosem Verhalten und endet bei dem Mitführen von gefährlichen Gegenständen oder Illegalem. Auf dem Oben Air gilt eine Null-Toleranz gegenüber grenzüberschreitendem Verhalten. Werden eure persönlichen Grenzen überschritten oder beobachtet ihr so etwas bei anderen, sprecht bitte umgehend die Crew an und weist darauf hin.

Parken

Folgt ihr der Beschilderung zum Oben Air werdet ihr auf den Parkplatz für Besucher*innen geleitet. Das Parken ist kostenfrei. Damit alle einen Parkplatz erhalten können, bitten wir darum das Auto angemessen und platzsparend auf den ausgewiesenen Flächen abzustellen.

Rauchen

Das Rauchen im Fichtenwald ist strengstens untersagt! Wir bitten euch dringend dies einzuhalten!

Sanitäranlagen

Auf dem Festival gibt es ein Toilettenhaus mit festinstallierten Toiletten, zudem Urinale sowie mobile Komposttoiletten von denen eine Toilette eine rollstuhlgerechte Größe hat. 

Das Konzept einer Komposttoilette ist absolut hygienisch und geruchsarm, da jeder „Gang“ mit einer Schicht Holzspänen abgedeckt wird. Und schick sind die Dinger obendrein – überzeugt euch selbst

In unmittelbarer Nähe stehen Hygienestationen für die regelmäßige Handhygiene. 

Ein Außenwaschbecken an der Hütte mit fließendem Wasseranschluss steht als Wasserfüllstation während dem Festival allen Besucher*innen sowie Campierenden zur Verfügung. Direkt auf dem Campinggelände wird ergänzend ein großer Tank mit sauberem Wasser stehen. Bitte verwendet dieses Wasser nur für die Körperhygiene oder zur Reinigung und nicht um euren Durst zu stillen, denn es handelt sich hierbei nicht um Trinkwasser!

Tickets

Unser Ticketpreis bleibt seit Jahren stabil – aus Überzeugung. Wir finanzieren das Festival über Spenden und Förderungen um das zu ermöglichen. Wenn ihr also an der Tafel vorbei geht, auf der all unsere Unterstützer*innen aufgelistet sind, lasst ein dickes Dankeschön da! Jede noch so kleine Spende ermöglicht ein weiteres Oben Air, eine weitere Möglichkeit für Künstler*innen spielen zu können und fördert alternative Kultur im ländlichen Raum. Wenn du kannst und magst, lass gerne was an der Spendenbox da!

Tiere

Auch wenn wir Tiere lieben sind wir der Auffassung, dass diese auf einem Festival nichts zu suchen haben. Egal ob Hund, Katze oder Kaninchen – lasst eure haarigen Freunde bitte zuhause.

Video- und Fotoaufnahmen

Während dem Festival steht es allen Besucher*innen frei Videos und Fotos aufzunehmen sowie diese zu verwenden (über eine Verlinkung auf den sozialen Medien freuen wir uns natürlich immer). Wir als Veranstalter*innen werden ebenfalls Fotos und Videoaufnahmen machen lassen, die später auf unserer Website sowie auf social Media veröffentlicht werden. Daher müsst ihr, sobald ihr das Festival betretet, damit rechnen, dass Aufnahmen von euch gemacht werden können.

Zigaretten

Um die Natur möglichst wenig zu belasten bitten wir euch darum, eure Zigaretten nicht auf den Boden zu werfen. Raucher*innen erhalten am Einlass einen kostenfreien sowie recyclebaren Taschenaschenbecher (an dieser Stelle ein dickes Danke an JTI!) - benutzt ihn bitte. Ihr erspart uns damit zudem viel Arbeit.

Öffnungszeiten

Die Tore des Oben Air Festivals öffnen freitags um 16 Uhr und schließen sonntags gegen 12 Uhr. Der Einlass startet samstags für das Tagesticket um 12.00 Uhr.